Rezension zu Mondprinzessin

„Gefühle lassen uns unberechenbar werden, wir können durch sie zerbrechen oder über uns hinauswachsen, uns selbst finden oder verlieren.“

Lynn bemerkt an ihrem Geburtstag, wie sich auf der Haut ihres Unterarms ein Sternenbild abzeichnet. Die einzelnen Punkte leuchten und Lynn versucht verzweifelt, sie zu verstecken. Als nicht nur die Sterne auf ihrem Arm, sondern auch sie selbst zu leuchten beginnt, ist nichts mehr, wie es war. Dunkle Schatten jagen sie – die Wächter des Mondes. Und sie begegnet Juri, der ihr erzählt, sie sei eine Prinzessin – kein Waisenkind. Trotz Lynns Unglauben folgt sie dem Mondkrieger und stellt sich ihren Verfolgern. Juri verliebt sich in Lynn, doch sie ist einem Prinzen bestimmt und nicht ihm…

 

Eckdaten:

Titel: Mondprinzessin
Autorin: Ava Reed
Verlag: Drachenmond Verlag
Preis: 12,99€ Softcover , Ebook 3,99€

Meinung:

Ach Ava was hast du mit mir angestellt? Ich weiß gar nicht, wie ich all meine Gefühle in Worte fassen soll. Es ist wirklich etwas ganz tolles geworden.

Das Cover ist der Wahnsinn! Die schöne blau, schwarze Farbe mit dem hellen Mond, dem Mädchen und dem Waschbären. Das Schloss auf dem hinteren Einband. Es passt perfekt. Großes Lob an dieses perfekte Cover.
Endlich gibt es mal ein Buch, in dem ich an der Hauptprotagonistin nichts zu meckern habe. Oftmals kann ich mit den Frauen nicht viel anfangen und hier ist dem Gott sei dank nicht der Fall.

Lynn ist tough, lustig, klug und schön. Sie bringt einem zum lachen und man kann ihr Leid nachvollziehen. Ihr Trainer ist einer der wenigen Menschen, die ich mag. Was man aber bei Lyons leben verstehen kann.
Tia – ach die liebe liebe liebe Tia. In sie habe ich mich ja so verliebt. Ehrlich die kleine hat sich in mein Herz gegraben und hat sich es dort mit Obst und Punsch dort bequem gemacht. Ich bin so froh, dass ich sie kennenlernen durfte.
Juri hat seinen Platz in meinem Herzen erkämpfen müssen. Anfangs schien er mir nicht gerade als der freundliche Kerl. Ich dachte hinter ihm steck vielleicht etwas, dass man nicht auf anhieb sieht. Und ich habe mich so getäuscht. Er ist wirklich liebenswürdig, aufmerksam und vertrauensvoll. Es tut mir leid Juri, dass ich dich anfangs falsch verstanden habe.

Grundsätzlich mag ich die Mehrheit der Charaktere im Buch. Ok es gibt ein, zwei oder vielleicht auch drei ausnahmen. Meist gefallen mit die Eigenschaften der Personen und rückblickend auf das ganze Buch gesehen ist es schön, dass es so viele unterschiedliche Personen gibt.
Der Schreibstil von Ava ist flüssig, einfach und trotzdem mitreißend. Man ist schnell in die Geschichte verwickelt und die Worte wurden mit bedacht gewählt.
Die Zitate an jedem Kapitel Anfang sind hinreißend. Ich habe so viele markiert, raus geschrieben und mir gemerkt. Sie passen nicht nur zur Geschichte von Lynn sondern es sind alles kleine Lebensweisheiten, die Ava Reed einen mitgeben möchte. Man könnte nicht meine, dass die Autorin so jung ist und trotzdem solche Weisheiten niederschreiben kann. Danke für diese schönen Einstiege.

Gesamteindruck:

Alles im allem ist es ein wirklich schönes Buch. Mal etwas anderes erleben, fühlen und lieben zu lernen. Gerade die kleine Tia.. Ok ich schweife ab aber ich bin verliebt!
Es ist nicht vorhersehbar und man wird immer wieder überrumpelt von den Handlungen. Es ist ein Buch um eine kurze Zeit der Welt zu entfliehen, wie wir sie kennen. Lest es einfach! 😀

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s