Rezension zu Infernale

Von klein auf hörte ich Wörter wie begabt. Überdurchschnittlich. Begnadet.
Ich hatte all diese Wünsche, wollte etwas werden. Jemand.
Niemand sagte: Das geht nicht.
Niemand sagte: Mörderin.

Als Davy in einem DNA-Test positiv auf das Mördergen Homicidal Tendency Syndrome (HTS) getestet wird, bricht ihre heile Welt zusammen. Sie muss die Schule wechseln, ihre Beziehung scheitert, ihre Freunde fürchten sich vor ihr und ihre Eltern meiden sie. Aber sie kann nicht glauben, dass sie imstande sein soll, einen Menschen zu töten. Doch Verrat und Verstoß zwingen Davy zum Äußersten. Wird sie das werden, für das alle Welt sie hält und vor dem sie sich am meisten fürchtet – eine Mörderin?

Eckdaten:

Titel: Infernale
Autorin: Sophie Jorden
Preis: 17,95€
Erschienen im: Loewe Verlag

Meinung:

Nach sage und schreibe 6 Monaten habe ich dieses Buch endlich gelesen. Ich muss wirklich sagen, dass ich es so bereue, dass ich es nicht sofort gelesen habe.
Es ist ein Buch, dass nicht nur all meine Lieblingsgenres beinhaltet es ist auch endlich mal wieder ein Buch, bei welchem ich mich verliebe. Ich die Geschichte, die Menschen, die Handlung, die Idee und die Umsetzung.
Sophia Jorden ist eine außergewöhnliche Schriftstellerin mit unsagbarem Talent. Infernale ist ein Buch, dass einen packt, mitreißt und nicht mehr loslässt. Es beschäftigt sich mit der Frage, ob die Gene  eine Menschen, seine Zukunft vorherbestimmt.

Nach dem beginn einer Einführung zu der Hauptprotagonistin Davy, die nicht nur klug, hübsch sondern Musikalisch sehr talentiert ist. Sie ist in den ersten Seiten das „perfekte Mädchen“.
Doch schnell änderte sich die Geschichte, aufgrund ihres positiven HTS-Gen-Testes. Sie entwickelt sich zu einer jungen, ehrgeizigen Frau, die um in die Welt, in die sie garnicht gehörte, fußzufassend. Man erkennt ihren Zwiespalt innerhalb des gesamten Buches, ob die Gene einen wirklich bestimmen, wer man ist. Zwar bin ich der Meinung, dass sie sich das Leben manchmal noch schwieriger macht, als es ist aber ich glaube, dass man in ihrer Situation nie wirklich richtig handeln kann.
Sean, der männliche Hauptprotagonist, hat ein Mädchenherz erobert – und nein ich kann es gar nicht anders ausdrücken, den er ist für mich die perfekte Mischung zwischen unheimlich, sexy, klug und ehrenhaft. Jeder, der dieses Buch liest wird mich verstehen. 😉

Ich habe dieses Buch innerhalb 16 Stunden gelesen und geliebt. Wirklich geliebt. Es ist ein Buch, dass nicht nur in die Zukunft sondern auch Gegenwart und Vergangenheit blickt, verpackt in einer wunderschönen und grausamen Geschichte.
Ich kann es kaum erwarten, dass im Februar der neue Teil erscheint.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s