Rezension zu Rache und Rosenblüte

Einhundert Leben für das eine, das du nahmst. Ein Leben bei jedem Sonnenaufgang. Gehorchst du auch nur an einem einzigen Morgen nicht, nehme ich deine Träume von dir. Ich nehme deine Stadt von dir. Und ich nehme von dir dieses Leben tausendfach.

Shahrzad und Chalid haben sich gefunden. Und obwohl ihre Gefühle füreinander unverbrüchlich sind, lauert da immer noch der Fluch, der dem jungen Kalifen auferlegt wurde. Sie wissen beide, dass diese Last ihrer gemeinsamen Zukunft im Weg steht. Und so verlässt Shahrzad den Palast. Sie verlässt Chalid. Aber kann sie einen Weg finden, ihre große Liebe nicht zu verlieren? Und kann sie verhindern, dass noch mehr Unschuldige sterben?

Eckdaten:

Titel: Rache und Rosenblüte
Autorin: Renée Ahdieh
Verlag: Bastei Lübbe
Preis: 17,00€  Hardcover
ISBN: 978-3-8466-0040-5

Meinung:

Erstmal finde ich es super wie gut das Cover vom zweiten Band mit dem vom ersten Band harmoniert. Es ist zwar sehr ähnlich aber trotzdem finde ich es gut, dass Bastei Lübbe dies so gewählt hat, denn es passt perfekt in die orientalische Welt. Zudem besteht so gleich die Verbundenheit zum ersten Band.

Die Geschichte von Shazi und Chalid ist einfach wunderschön. Eine Liebe, die sich glaube ich jedes Mädchen tief in inneren wünscht. Eine unerklärliche Verbundenheit. Beide Charaktere ergänzen sich hervorragend und trotzdem habe sie viele Gemeinsamkeiten, welches sie zusammen noch stärker erscheinen lässt als einzeln.

Chalid ist im zweiten Band nicht mehr der böse Kalif, mit dem niemand mehr etwas zu tun haben will. Er zeigt sich nun auch in der Öffentlichkeit von der Seite, die bisher nur Shazi zu Gesicht bekommen hat. Durch diese Verwundbarkeit, die er damit öffentlich macht schleicht sie der Kalif einen spätestens dann ins Herz.

Shazi ist und bleibt eine unglaublich starke Frau, vor der man wahrscheinlich durchaus mehr Respekt haben könnte als vor ihrem gefürchtete Ehemann.
Sie ist klug, stark und hat ihren eigenen Kopf. Manchmal könnte sie etwas mehr Vertrauen haben aber ich kann auch verstehen, warum sie dieses nicht hat. Sie liebt ihren Mann obwohl er von der ganzen Welt verhasst ist und steht zu ihm in den dunkelsten Stunden. Schon alleine dafür mag ich sie sehr.

Die Geschichte ist anders als die erste, aber nicht weniger schlecht. Für mich nur nicht so mitreißend, weil ich mir einiges denken konnte. Daher auch ein Stern Abzug, weil vieles doch vorhersehbar war. Trotzdem passt die Geschichte perfekt zur ersten. Renée Ahdieh ist trotz des Wahnsinns Erfolgs dennoch gelungen, auf den Niveau des ersten zu bleiben.

 

rache-und-rosenblc3bcte-ii-e1492432290602.jpg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s