Rezension zu Magonia

Rezension zu Magonia

Eckdaten:

Titel: Magonia
Autorin: M. D. Headley
Verlag: Heyne Fliegt
Preis: 16,99€
ISBN: 978-3-453-27017-6

Klappentext:

Seit sie klein ist, leidet die 16-jährige Aza an einer seltsamen Lungenkrankheit, die ihr ein normales Leben unmöglich macht. Als sie eines Tages ein Schiff hoch in den Wolken erspäht, schiebt sie das Phänomen auf ihre akute Atemnot. Bis jemand auf dem Schiff ihren Namen ruft …

Nur ein Mensch glaubt ihr diese Geschichte: ihr bester Freund Jason, der immer für sie da war, den sie vielleicht sogar liebt. Aber gerade als sie versucht, sich über die neuen tiefen Gefühle zu Jason klarzuwerden, überstürzen sich die Ereignisse. Aza meint zu ersticken – und findet sich plötzlich in Magonia wieder, dem Reich über den Wolken. Dort ist sie das erste Mal in ihrem Leben nicht mehr krank, sondern stark und magisch begabt. In dem heraufziehenden Kampf zwischen Magonia und Azas alter Heimat, der Erde, liegt das Schicksal aller mit einem Mal in Azas Händen …

Meinung:

Dieses Buch war mal wieder ein absoluter Coverkauf. Und vom Cover her habe ich alles richtig gemacht. Es ist wunderschön und endlich auch das englische original Cover. Es nimmt Bezug auf den Inhalt und bekommt dafür von mir volle Punktzahl aber leider der Inhalt nicht.

Der Klappentext lässt einen etwas in die Geschichte Einblicken aber nur gerade so viel, dass es interessant wird und nicht zu viel vorwegnimmt.
Ich ging mir großer Freude an das Buch, da ich davon ausgegangen bin, das dies mal wieder eine komplette andere Fantasy Story wird als man sie kennt. Und es stimmt. Sie ist anders, aufregend aber nicht umbedingt gut. Zumindest für mich.
Dieses Buch war absolut nicht mein Fall. Anfänglich hat die Geschichte viel spaß gemacht und sie hat mich sogar zu tränen gerührt, weil sie so emotional war. Bei einem Lungenkranken Mädchen auch kein Wunder. Aber der Fantasy Part der Geschichte wurde viel zu abstrakt. Vieles habe ich trotz mehrmaligen lesen immer noch nicht zu 100% verstanden und ich finde es gibt ein paar Logikfehler in dem Buch.
Es hat sich einfach zu einer Geschichte entwickelt, die ich nicht mochte. Eine Geschichte, die ich von den ersten Seiten her gar nicht erwartet hätte. Es hat wirklich gut angefangen und ich hatte schnell hohe Erwartungen. Aber die Umsetzung und auch die weitere Geschichte und der eigentliche Hintergrund hat mir garnicht zugesagt.

Deshalb bekommt das Buch von mir gerade mal 2 Sterne. Ich denke ich werde den zweiten Band lesen um zu wissen, ob die Geschichte besser wird oder mir mehr zusagt.

 

Magonia I.jpg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s