Warum ich Audible gekündigt habe

Wie einige wissen liebe ich Hörbücher. Ich höre sie beim putzen, kochen, joggen, im Zug und eben immer dann wenn es die Möglichkeit gibt.
Ich hatte nun über ein Jahr ein Abo bei Audible und konnte mich eigentlich nicht Beschwerden, weil es doch sehr einfach zu bedienen ist und wenn man ein Amazonkonto besitzt man nicht mehr viel zusätzlich machen musste.

Ich habe jeden Monat 4,95€ für das Grundabo gezahlt. Normalerweise beträgt der ja 9,95€ aber durch den Primeday letzten Jahres gäbe es das Abo ein Jahr für eben nur 4,95€ weshalb es es auch dieses eine Jahr genutzt habe.
Schonmal ein Pluspunkt hierfür, dass Amazon auch mit den Preisen variiert.

Und auch wenn 5€ nicht viel sind für ein Hörbuch, so hat man ein Buch dann doch meistens nach sieben bis zehn Stunden durchgehört. Und wenn man so oft hört wie ich, dann ist das eine Buch eben in einem Tag fertig.
Und danach? Ja dann muss man entweder ein Monat warten bis das nächste Guthaben für die 4,95€ verfügbar sind oder eben 10€ für ein neues Hörbuch zahlen.
Und das finde ich ganz schön viel. Wenn ich eben mal einen guten Monat habe, kann es sein, dass es drei bis vier Hörbücher werden und dann? Bin ich zu meinen günstigen 4,95€ jeweils noch 50€ los?
Und jeder Buchsüchtige weiß einfach, dass man die Bücher meistens noch im Regal braucht? Was wiederum bedeutet, dass ich das doppelte oder bei Hardcover das dreifach ausgebe..

Somit wurde der schön günstige Spaß dann irgendwann doch ganz schön teuer.

Also habe ich mich nach Alternativen umgeschaut und siehe da es gibt welche. Und die, die mir am besten gefällt ist Spotify. 

spotify-logo-beitrag.jpg

Warum?
Zum einen gibt Spotify Studentenrabatte für die Premiumversion was dann bedeutet, dass mich das monatliche Abo auch nur 5€ kostet. Sonst sind es 10€ wie bei Audible auch. Und auch wenn Spotify für die Musik bekannt ist, gibt es richtig viele Hörbücher. Zum einen unter der Kategorie „Hörbücher und Hörspiele“ und zum anderen immer wieder versteckt unter den Künstlernamen.

Zudem hat Spotify eine Menge Hörbücher, die auch Audible hat nur das man eben nur einmal 5€ zahlt und jeden Monat hunderte Hörbücher hören könnte anstatt nur eins.

Außerdem wer hört denn nicht auch ab und an gerne Musik? Dafür eignet sich Spotify natürlich noch besser. Der Grundgedanke der App war ja eben auch nur auf Musik ausgelegt, weshalb ich einige Nachteile in der Verwendung für Hörbücher sehe aber sie sind nicht so groß, dass ich darauf verzichten würde.
Zudem kann man die App auf drei weitere Personen übertragen, was also bedeutet, Freunde oder Familienmitglieder können das Abo auch nutzen ohne etwas zu zahlen.

Also für jeden, der sich nach einer Alternative umsieht, dem kann ich Spotify wärmstens empfehlen!

Werbeanzeigen

2 Kommentare zu „Warum ich Audible gekündigt habe

Gib deinen ab

    1. Hallo, ja das habe ich. Wobei man dort auch eine Menge Hörbücher findet, die man bei Spotify bekommnt.
      Und damit ist Spotify immernoch günstiger

      Liebe Grüße

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: