Wochenrückblick – Berlin du bist so wunderbar

Hallihallo zum Wochenrückblick,

meine Freundin Becca hat mich auf diese Beiträge aufmerksam gemacht aber eigentlich kommt das ganze von Nicci.

Es geht – wie der Name schon sagt um einen Wochenrückblick also um meine letzten 7 Tage. Was ich gelesen, gehört oder gemacht habe.

Diese Woche war bestand meine Woche hauptsächlich aus der Besichtigung von Berlin. Ich hatte Montag und Dienstag zwar noch Vorlesung – aber da gerade Mal die zweite Woche war, war das noch recht entspannt und ich nutzte dann den Rest der Woche um nach Berlin zu reisen.

Bücher:

Momentan explodiert mein SuB und meine Rezensionsexemplare extrem. Ich bin also gerade dabei, mehrer Bücher gleichzeitig zu lesen, damit ich den Verlagen gerecht werde. Deshalb lese ich ein Ebook und lese ein Printexemplar. Je nach dem auf was ich Lust habe, ob was sich gerade anbietet.

Im Momen lese ich als Ebook den vierten Teil der Götterleuten Reihe von Jennifer L. Armentrout. Ich habe zwar noch etwas ältere Rezensionsexemplare als Ebooks aber ich liebe die Autorin und finde, dass man ihre Bücher schnell mal zwischendurch lesen kann, da sie meistens sehr einfach und flüssig geschrieben sind.

Klappentext zu Band eins „Erwachen des Lichts“: Eben noch verlief Josies Leben normal. Doch plötzlich taucht ein mysteriöser Typ mit goldenen Augen auf und behauptet, sie sei eine Halbgöttin. Somit ist sie dazu auserkoren, die Unsterblichen des Olymps im Kampf gegen die Titanen zu unterstützen. Um ihre Bestimmung zu erfüllen, muss Josie lernen, ihre Kräfte zu nutzen. Dabei zur Seite steht ihr der impulsive Seth. Bald merkt Josie, dass er ihr gefährlicher werden könnte als die entfesselten Mächte der Unterwelt …

Und sonst lese ich gerade Legendary von Stephanie Garber aus dem Piper-Verlag.
Teil eins „Caraval“ war letztes Jahr eines meiner Jahreshighlights, weshalb meine Ansprüche an dieses Buch doch recht hoch sind. Ich hoffe, dass sie erfüllt werden und ich euch das Buch wieder wärmstens weiterempfehlen kann.
Falls ihr Caraval noch nicht kennen solltet..

Klappentext zu Caraval: Scarlett fürchtet sich vor ihrem Vater, dem grausamen Governor der Insel Trisda. Sie sehnt sich danach, die Heimat zu verlassen und an dem legendären Spiel Caraval teilzunehmen, das die magische Erfüllung von Wünschen, Abenteuer und Freiheit verspricht. Als Scarlett vor ihrem Vater flieht und Caraval zum ersten Mal betritt, fühlt sie sich am Ziel ihrer Träume. Doch etwas Dunkles und Geheimnisvolles umgibt das verzauberte Spiel. Ist Caraval wirklich das, was Scarlett sich erhofft hat? Plötzlich befindet sie sich mitten in einer Welt, in der es um Leben und Tod geht …

Legendary

 

Want to read

Leider ändert sich meine Liste wegen der vielen Rezensionsexemplare immer, weshalb ich nun für jeden Monat nun eine neue Want to read Liste erstellen werde.

Auf immer gefangen – Erin Summerhill 
Iron Gold – Pierce Brown
Legendary – Stephanie Garber
Talon – Julie Kagawa
Der Wütendes Sturm – Victoria Aveyard
The brightest stars – Anna Todd
Die Krone der Dunkelheit – Laura Kneidl
Funkeln der Ewigkeit – Jennifer L. Armentrout

ungelesen | gelesen | lese ich aktuell
Unternehmungen:

Diese Woche war ich das erste Mal in meinem Leben in der Hauptstadt. Zwar habe ich mich im Prinzip in die Geschäftsreise meines Freundes geklinkt aber trotzdem habe ich in der Zeit Sightseeing betrieben.
Somit war meine Woche recht aufregend und die normalen Verpflichtungen liefen daher nur Montag, Dienstag und eben heute am Sonntag hinaus.

Unser Hotel lag direkt am Check Point Charlie weshalb wir am Tag eins auch gegen Nachmittag erstmal dort gestartet sind um von dort dann zur East-Side-Gallery zu fahren. Das wohl bekanntestes Bild auf der Mauer nun auch mal von mir fotografiert.

IMG_3811.JPG

Am Donnerstag musste mein Freund dann in die Arbeit und ich bin mit einer guten Freundin dann losgezogen um Berlin unsicher zu machen. Oder unsere Füße zu zerstören wohl eher.
Auch wenn wir wirklich mega zentral gelegen waren, sind wir am Donnerstag über 27.000 Schritte gegangen.
Von unserem Hotel zum Checkpoint, über die Friedrichstraße, Französische Straße und Unter den Linden zum Brandenburger Tor.

IMG_0198.JPG

Unser Programm an dem Tag war recht straff und wir haben noch den Potsdamerplatz, das Holocaust Denkmal und die Mall of Berlin besichtigt.
Einen ausführlichen Beitrag wird es dann bald mal geben, sobald ich Vietnam und Kambodscha niedergeschrieben habe.

Der Freitag wurde dann etwas entspannter und wir sind auch erst um halb 11 los, denn morgens geht in Berlin ja wirklich gar nichts. Wir haben den Deutschen Dom, das Konzerthaus, den Französischen Dom und den Berliner Dom besichtigt. Wobei mir der Berliner Dom doch mit am meisten gefallen hat.
Was ich umbedingt noch empfehlen kann, sind die Hackesche Höfe – sie sind einfach ein Traum! Von so vielen kleine Boutique umgeben, dass man sich todkaufend könnte..

Zum Abschluss des dann noch auf den Fernsehturm hoch – was aber nicht so spektakulär war, wie erwartet. Man sieht gut auf die Stadt, aber wirklich frei fühlt man sich hinter den dicken Gläsern nicht.

IMG_0247.JPG

Zusammenfassend muss ich sagen, dass ich Berlin wirklich nett fand auch wenn es glaube ich nicht eines meiner wiederkehrenden Reisezeile werden wird, da es mir dann doch nicht so viel Vielfalt geboten hat, wie ich es erwartet hätte.

Weitere Beiträge: 

Trallafittibooks – Sarah Ricchizzi – Lieblingsleseplatz – Tiefseezeilen – Sunnys Bücherschloss – Anders lesen – Morgenwald  – Jacquysthoughts – Miss Bookhunter
Letterheart

Advertisements

8 Kommentare zu „Wochenrückblick – Berlin du bist so wunderbar

Gib deinen ab

  1. Au ja, der Dom ist wirklich schön, ganz besonders faszinierend sieht er immer zum Festival of Lights aus, da ist er meine Lieblingsattraktion.
    Und viel Spaß mit Legendary. Ich fange es auch demnächst an und da mir der erste Band wie auch dir sehr gut gefallen hat, lege ich natürlich auch große Hoffnungen in das Buch. Hoffentlich werden wir nicht enttäuscht.
    Liebe Grüße 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Ja das festival of lights war wirklich sehr beeindruckend, wobei mir die Show am Brandenburgtor dann doch am meisten gefallen hat.

      Ich habe jetzt 100 Seiten und hoffe, das Buch am Wochenende zu beenden. Mal sehen 🙂

      Liebe Grüße

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: